22.02.12 12:03

Arbeitskreis „Sensorische Faserverbundwerkstoffe“ geht in die dritte Runde – Programm jetzt online

 

Der Arbeitskreis "Sensorische Faserverbundwerkstoffe" findet am 07. März 2012 am Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) in Denkendorf statt und beleuchtet aktuelle Technologieentwicklungen für neue Anwendungsbereiche.


Mit zunehmendem Einsatz von Fasern in modernen High-Tech-Produkten steigen auch für Fasertechnologien die Marktanforderungen unter anderem nach günstigeren Produktionsprozessen, steigendem Komfort und höheren Sicherheitsansprüchen. Ein erfolgreicher Weg, diesen Anforderungen gerecht zu werden, liegt in der Integration von Fasern mit sensorischen Eigenschaften in Verbundwerkstoffe. Neueste Technologieentwicklungen in diesem Bereich zeigen dabei das enorme zukünftige Potenzial in zahlreichen Anwendungsbereichen, wie beispielsweise technische Textilien, Arbeits- und Schutzbekleidung, Sport und Healthcare.

Genau hier setzt der bundesweite Arbeitskreis „AK Sensorische Faserverbundwerkstoffe“ des Fiber International Bremen (FIB) e. V. und des vom Bundesmi-nisterium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages geförderten Innovationsnetzwerks „Multifunktionale Fasersysteme“ (MultiFas) an. Die Veranstaltung findet am 07. März 2012 am Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) in Denkendorf statt.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellen Vertreter im Zielfeld aktuelle Entwicklungen und Anwendungen u. a. in folgenden Impulsvorträgen vor:

Smart-Textiles-Technologien am ITV Denkendorf
(ITV Denkendorf)

Möglichkeiten der numerischen Simulation textiler Halbzeuge zur Sensorenintegration
(ITV Denkendorf)

Metallisch beschichtete C-Fasern
(TU Chemnitz - Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnik)

Neben Impulsvorträgen zu aktuellen Forschungsergebnissen und zukünftigen Technologieentwicklungen sollen im anschließenden Workshop Bedarfe identifiziert werden. Dies mit dem Ziel, gemeinsam innovative Lösungsansätze zu erarbeiten und neue Verfahren sowie Produkte zu entwickeln.
Eine formlose Anmeldung kann ab sofort über den unten stehenden Kontakt erfolgen. Anmeldeschluss ist der 29.02.2012.

Die Teilnahme steht insbesondere engagierten Wissenschaftlern, Anwendern und „Querschnittsdenkern“ offen und ist für Mitglieder des Netzwerks „Multifunktionale Fasersysteme“ und des FIB e. V. kostenlos. Für Nicht-Mitglieder beträgt die Teilnahmegebühr 80 €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie hier:



Kontakt FIB e. V. / MultiFas

Dr. Nadine Teusler / Ina Hanuszkiewicz
Tel: 0551 / 49 601-34
Fax: 0551 / 49 601-49
Email: info@multifas.de / info@fib-bremen.de
www.multifas.de / www.fib-bremen.de